Blog

Helvengos Blogosphere – Tauche ein in die Welt von Helvengo

Resilienz: In Krisen handlungsfähig bleiben

Der Begriff «Resilienz» stammt vom lateinischen Wort «resiliere» und heisst so viel wie «abprallen, zurückspringen». Es beschreibt also eine Widerstandsfähigkeit. Im unternehmerischen Kontext steht Resilienz für die Fähigkeit, neue Herausforderungen mit den zur Verfügung stehenden Ressourcen zu meistern, von diesen Situationen zu lernen durch Weiterentwicklung in einen stabilen Zustand zurückzukehren. Resilienz wird insbesondere in Krisen zum Zauberwort: Dieses adaptive Verhalten ist für Organisationen wichtiger denn je, um in Krisen handlungsfähig zu bleiben. Doch was bedeutet das für Führungskräfte – was zeichnet resiliente Führungskräfte aus? Und lässt sich Resilienz in Unternehmen lernen und stärken?
22.03.2022
Felix Huemer

Komplexität meistern

Alltag und Arbeitswelt sind heute deutlich weniger planbar und berechenbar als in der Vergangenheit. Was wiederum zur Folge hat, dass die Anforderungen an Anpassungs- und Reaktionsgeschwindigkeit immer weiter zunehmen – sowohl im privaten als auch im unternehmerischen Kontext. Das moderne Unternehmen unterliegt komplexen Wechselwirkungen im Spannungsgefüge der organisatorischen, konjunkturellen und gesellschaftsbedingten Einflüsse. Für langfristiges Fortbestehen muss Resilienz gelebt werden.

Organisationale Resilienz betrifft alle Unternehmensebenen; zwei sind hier besonders hervorzuheben. Einerseits sollten auf Strukturebene die Prozesse und die gelebte Kultur dazu beitragen, flexibel und effektiv auf Veränderung reagieren zu können. Andererseits trägt die Führung auf menschlicher Ebene entscheidende Verantwortung, Resilienz zu fördern, selbst zu leben und diese durch gezielte Massnahmen bei den Mitarbeitenden bewusst zu stärken.  

Beispiel Covid: Achtsame Führung führt zu organisationaler Resilienz

Was heisst es nun für Führungskräfte, Resilienz vorzuleben und anzustreben? Nehmen wir das Beispiel der Pandemie: In den vergangenen zwei Jahren geschahen viele Ereignisse, über die wir keine Kontrolle hatten und Führungskräfte mussten sich zahlreichen Herausforderungen stellen, die nicht zu antizipieren waren. Resiliente Führung beginnt mit guter Selbstführung – also mit dem Wahrnehmen und Regulieren von eignen Emotionen. So kann man auf persönlicher Ebene schwierige Situationen ohne langfristige Beeinträchtigung überstehen und im besten Fall daraus lernen. Achtsame Individuen, die wissen wodurch sie in schwierigen Situationen Stabilität erhalten und sich bewusst sind, was ihnen guttut werden zu resilienten Individuen. Resiliente Individuen sind belastbar, verfügen über ein hohes Durchhaltevermögen und sind widerstandsfähig. Und eine Gruppe von resilienten Individuen bilden eine resiliente Organisation. Führungskräfte fungieren dabei als Vorbild für die Mitarbeitenden. Sie leben vor, wie man authentisch, achtsam und trotzdem entschlossen durch eine Belastungssituation geht. Bereits kleine Achtsamkeitsmassnahmen wie bspw. genug schlafen, spazieren am Mittag, Pausen zwischen virtuellen Meetings, Dankbarkeits-Journal führen etc. helfen, Resilienz zu fördern.   

Resilienz im Team

Resiliente Führungskräfte, die ihren Teams auch in unsicheren Zeiten Orientierung geben können, schaffen eine gute Voraussetzung für die Resilienz aller Teammitglieder. Nebst der gelebten emotionalen Intelligenz muss also auch eine möglichst beständige, zielstrebige Führung vorgelebt werden.  Das heisst, die Führungsebene sollten Krisen mit der Belegschaft thematisieren, Massnahmen zeitnah und klar kommunizieren und Interesse am Wohlbefinden des Einzelnen signalisieren. Das Ziel ist immer, Krisen unbeschadet zu bewältigen – und sogar gestärkt aus ihnen hervorzugehen. So werden resiliente Unternehmen auf Dauer krisenfest und widerstandsfähig.

Die Art und Weise, wie sich Führungskräfte Herausforderungen und Lerngelegenheiten stellen, färbt direkt auf ihre Teams ab. Führungskräfte, die in unvorhergesehenen Situationen eine Haltung der Neugierde, Offenheit und Lernbereitschaft einnehmen, sind auf bestem Wege, sich selbst und das Team erfolgreich durch grosse Herausforderungen zu führen.

Loading...