Helvengo image

In den MedienReading Time: 2min

Von der Risikoanalyse bis zur Police in wenigen Minuten

Von der Risikoanalyse bis zur Police in wenigen Minuten – der vollständig digitalisierte Prozess des InsurTech-Startups verspricht KMU und Brokern Zeitgewinn und grössere Flexibilität beim Versicherungsabschluss. Vor dem definitiven Go-Live arbeiten bereits 150 Versicherungsberater mit der Helvengo-Plattform.

Als ehemalige Wefox-Mitarbeiter wissen die drei Helvengo-Gründer Benedikt Andreas, Felix Huemer und Vedran Pranjic, wo bei der Versicherungsabwicklung viel Zeit verloren geht. Aktuell würden nur wenige Grossversicherer ihre Policen digital anbieten. «Wir haben als Versicherungsmakler regelmässig selber mehrere Wochen auf eine Offerte gewartet», sagt Vedran Pranjic. Im Gegensatz zu den Versicherungen sei die Nachfrage nach digitalen Lösungen bei Maklern und Endkunden gross. Deshalb will das Versicherungs-Startup den Maklern als wichtige Player im Versicherungsverkauf digitale Tools und schnellen Service bieten.

Bei Investoren kommt die Idee gut an. Helvengo konnte sich eine Summe im höheren sechsstelligen Bereich von namhaften Investoren sichern. Darunter sind der SDAX-gelisteten Hypoport aus Deutschland, der liechtensteinische VC Seed X und der Super Angel Cornelius Boersch. Das Startup nutzt die Kapitalerhöhung, für die weitere Entwicklung in der Schweiz und um den Markteintritt nach Deutschland und Österreich vorzubereiten.

Bereits jetzt hat Helvengo einiges erreicht. 15 ausgewählte Alpha und Beta Broker mit insgesamt 150 Versicherungsmaklern nutzen seit letztem Dezember die Helvengo-Plattform. Das Startup konnte so schon Versicherungen mit KMUs abschliessen.  Das Go-Life der Plattform für alle steht nächstens bevor.

KMU und Makler können auf der Helvengo-Plattform eine Risikoanalyse des Unternehmens machen lassen. Dabei reduziert ein Algorithmus die Auswahl von rund 200 möglichen Fragen auf etwa 15 Fragen, die für das jeweilige Unternehmen relevant sind. Auf dieser Basis erstellt das System Vorschläge, welche Versicherungen und Deckungen in Frage kommen. Broker oder unter Umständen auch die Unternehmen selbst können dann einzelne Module als individuelles Produkt zusammenstellen. Nach der Auswahl bekommt der Makler innerhalb von 5 Minuten die Versicherungspolice per Email zugeschickt.

Helvengo bietet vorerst Sach- und Betriebshaftpflicht, Cyber- und Rechtschutz-Versicherungen an. Dazu arbeiten die Zürcher mit dem internationalen Rückversicherer Markel zusammen. Mit weiteren laufen Gespräche um das Produktportfolio auszuweiten.

background

Get in touch

Vestibulum mollis sed felis ut aliquam. Nulla hendrerit sagittis.

Wir verwenden Cookies für eine bessere Nutzererfahrung. Mehr dazu hier: Datenschutz